als .pdf Datei herunterladen

Siemens, S&P Global, Itochu, Pan Pacific, Sika, IMCD: Wochen-Update Strategiedepot Aktien Konservativ

Update zum Strategiedepot Aktien Konservativ 14.03.2021

 

In der grundsätzlich starken Fokussierung des Strategiedepots AKTIEN KONSERVATIV auf defensive, besonders konjunkturstabile Wachstums- und Technologiewerte ging der in der letzten Woche erneut extrem konjunkturzyklisch geprägte Anstieg des MSCI WORLD (Euro)-Indexes um + 2,6 % an dem Depot, das auch angesichts eines weiterhin bei rd. 56 % liegenden Aktieninvestitionsgrads (nach zahlreichen Stop-Verletzungen aktuell 21 % Liquiditätsquote sowie zusätzlich 23 % Absicherungsquote auf den NASDAQ 100-Index) nur um + 1,6% zulegte, in der letzten Woche recht stark vorbei.

Hieraus resultierte per 14.03. seit Auflage am 26.02.2019 auf Währungsbasis Euro eine Nettoperformance des Depots (vor Dividenden) von + 20,2 %.

Wie es kaum überraschen kann stellten, vor allem aufgrund des zuletzt weiterer fortgesetzten Anstiegsdrucks auf die US-Langfristzinsen, die (relativ) konjunkturzyklischsten Wachstumswerte des Depots in der letzten Woche die stärksten Outperformer dar, wozu ohne jegliche neue Unternehmensnachrichten innerhalb des Strategiedepots AKTIEN KONSERVATIV allen voran die Titel des über 130 angegliederte Subunternehmen extrem breit diversifizierten, schwedischen Industrietechnologie-Konzerns ADDTECH (SE0014781795 / + 9,5 %), des größten US-amerikanischen Logistikdienstleisters für kombinierte Teil-Frachtbeladungen (sog. LTL- / „Less than a Truck Load“-Logistik) OLD DOMINION FREIGHT LINE (US6795801009 / + 6,4 %), des über seine 8 Divisionen international hervorragend ausgewogen positionierten niederländischen Spezialchemie-Herstellers IMCD (NL0010801007 / + 6,0 %) sowie des international führenden, Schweizer Produzenten von Automobil- und Bauchemikalien SIKA (CH0418792922 / + 5,8 %) zählten.

Angesichts der zudem per gestern, 15.03., erfolgten klaren Überwindung des kurzfristigen Abwärtstrends im NASDAQ 100-Index haben wir darüber hinaus die zuletzt eingegangene, Ende letzter Woche rechnerisch bei 23 % gelegene Absicherungsposition im 2fach gehebelten VONTOBEL FAKTOR-ZERTIFIKAT NASDAQ 100 2x SHORT (DE000VF5X0D1) nun außerdem gestern wieder zu einem Kurs von 1,285 EUR aufgelöst. Gegenüber unserem Einstandskurs von 1,29 EUR entsprach dies somit einem sehr limitierten Absicherungsverlust von lediglich - 0,4 %.

Ferner haben wir das aktuell eher konjunkturzyklisch geprägte Momentum der Aktienmärkte am gestrigen 15.03. dazu genutzt, zu den jeweiligen lokalen Börseneröffnungen gleich 4 überdurchschnittlich konjunktursensible und / oder fundamental derzeit als erheblich unterbewertet anzusehende Wachstumsunternehmen neu in das Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV aufzunehmen, womit nach o.g. Absicherungsauflösung auf den NASDAQ 100-Index die Aktieninvestitionsquote im Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV nun wieder 83 % beträgt:

1) SIEMENS AG (DE0007236101)

Trotz jüngster Erreichung eines neues Rekordhochs ist dem gerade auch technologisch immer stärker aufrüstenden Industrieanlagen- und Medizintechnik-Entwickler Siemens AG als einem der prädestiniertesten Profiteure einer globalen Konjunkturerholung basierend auf ihrem KGV (2023 e) von nur rd. 17 auch weiterhin - als einem der mittlerweile nur noch extrem selten anzutreffenden, fundamental unterbewerteten Konjunkturzykliker im gesamten DAX 100-Index - eine rd. 10 %ige Unterbewertung beizumessen, so dass unter ergänzender Einbeziehung der hoch wahrscheinlich generell auch bis 2023 weiter sehr zügig steigenden Unternehmensgewinne (Analystenkonsens: Nettogewinnsteigerung um + 57 % von Ende 2020 bis Ende 2023) die Aktie aus unserer Sicht (vor allem neben der DEUTSCHEN POST) derzeit als eine der mittelfristig aussichtsreichsten Aktienanlagen vor allem innerhalb des gesamten DAX 30-Indexes einzustufen ist.

 

Chart: SIEMENS AG seit 2007

 

 

2) ITOCHU CORP. (JP3143600009)

Bereits seit der Jahrtausendwende stellt die in ihrer heutigen Form 1949 entstandene japanische ITOCHU GROUP als eine der größten japanischen Industrie- und Konsumgüter-Holdings einen der stabilsten und nachhaltigsten Outperformer nicht nur des gesamten japanischen Aktienmarktes, sondern selbst auch des MSCI WORLD-Indexes dar und eignet sich in diesem sehr volatilitätsarmen Profil und ausgestattet mit einer aktuellen Blue Chip-Aktienmarktkapitalisierung von 40 Mrd. Euro nahezu dauerhaft für eine sehr berechenbare Neuaufnahme selbst auch in konservative Aktiendepots.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDie bestens diversifizierten Aktivitäten dieser weit verzweigten Holding erstrecken sich dabei insbesondere auf die Segmente der Lebensmittelproduktion, die Textilherstellung, die Herstellung von Petro-, Basis- und Feinchemikalien, die Herstellung von Nutzfahrzeugen, Baumaschinen und Schiffen, den Betrieb von Infrastrukturprojekten, das Segment der Metallproduktion und -Verarbeitung, den Bereich der Finanzdienstleistungen und Bereitstellung von Finanzdaten und schließlich auch den Sektor der Immobilienverwaltungen.

In dieser hervorragenden Geschäftsdiversifikation gelang Itochu von März 2014 – März 2020 eine gänzlich ungebrochene Verdopplung des Umsatzes wie auch des Reingewinns, woran sich gemäß dem aktuellen Analystenkonsens bis März 2023 eine weitere hoch beständige Steigerung des Umsatzes wie auch des Nettogewinns um durchschnittlich ca. + 5 - 7 % p.a. anschließen dürfte.

Mit dem hiermit verbundenen KGV (03/2023e) von nur rd. 9,5 sowie einer zudem geschätzten Dividendenrendite von 3,0 % ist die Aktie als äußerst attraktiv bewertet anzusehen und eignet sich auch unter diesen Aspekten derzeit unseres Erachtens bestens für eine Neuaufnahme in jedes konservative Aktiendepot.

 

Chart: ITOCHU CORP. gegen MSCI WORLD – Index (jeweils in Euro)

 

 

3) PAN PACIFIC INTL. HOLDINGS (JP3639650005)

Die 1980 gegründete und ehemals unter dem Namen Don Quijote Holdings Co. Ltd. firmierende PAN PACIFIC INTL. HOLDINGS (Hauptsitz: Tokio) ist mit einer aktuellen Aktienmarktkapitalisierung von fast 13 Mrd. Euro sowohl der Betreiber der in Japan zu den Marktführern zählenden, äußerst stabil wachsenden Einzelhandels- und Supermarkt-Kette DON QUIJOTE (neben klassischen Vollsortiments-Supermärkten auch Einzelhandelsverkauf speziell von Haushaltsgeräten, sonstigen Gebrauchsartikeln, Lebensmitteln, Uhren und Modewaren, sowie Sport- und Freizeitartikeln) wie auch ein führender Dienstleister in der Mietleasing-Akquisition und -Verwaltung gewerblicher Immobilien sowie angeschlossener Finanzservices.

In diesen beiden in Japan führend betriebenen 2 Standbeinen mit jeweils sehr defensiven und wachstumsbeständigen Geschäftsprofilen gelang der Pan Pacific Intl. Holdings vom Geschäftsjahresende Juni 2014 bis Juni 2020 eine gemessen an der Konservativität dieser operativen Bereiche bemerkenswert dynamische Umsatzsteigerung um + 174 %, die mit einer immer noch äußerst beachtlichen Nettogewinnausweitung um + 134 % verbunden war.

Und gerade auch im letzten Corona-Geschäftsjahr bis Ende Juni 2020 legte der Konzern eine weiterhin ungebrochen rasante Geschäftsausweitung hin, die von einer Umsatzsteigerung um + 27 %, bedingt durch hohe Zins- und Steuerbelastungen sowie gesunkene Immobilienerträge jedoch nur durch eine Nettogewinnausweitung um + 4 % gekennzeichnet war.

Dieser außergewöhnliche Corona-bedingte Gewinnbelastungseffekt dürfte nach allen Analystenschätzungen bis Ende Juni 2023 jedoch nun wieder vollkommen wegfallen, so dass gemäß Analystenkonsens derzeit selbst bei einer moderaten Umsatzausweitung in den nächsten 2 Jahren um ca. + 15 % dennoch stark mit einem weiteren Nettogewinnanstieg um zumindest + 40 % zu rechnen ist.

Unter diesen Projektionen ergibt sich rechnerisch ein gemessen an der traditionell sehr hohen Wachstumsbeständigkeit von Pan Pacific sehr attraktives, moderates KGV (06/2023e) von lediglich 22, womit die Aktie aktuell als sehr günstig bewertet einzustufen ist und damit derzeit eine ideale Neuaufnahmegelegenheit in unserer Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV darstellt.

 

Chart: PAN PACIFIC INTL. HOLDINGS gegen MSCI WORLD – Index (jeweils in Euro)

 

 

4) S & P GLOBAL INC. (US78409V1044)

Und schließlich haben wir mit gestriger Börseneröffnung der Wall Street nun auch wieder die Aktie von S & P GLOBAL INC., gleichermaßen weltführend in der Entwicklung diverser Finanzindizes wie auch in Bonitätsanalysen und -ratings von Kreditnehmern wie auch Anleihemittenten, erneut wieder das Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV aufgenommen, nachdem wir den Titel im Dezember 2020 aufgrund monatelang bestehender Underperformance zum S & P 500-Index trotz erfreulicher absoluter Performance mit einem prozentual hoch einstelligen Kursgewinn zunächst zum Verkauf gestellt hatten.

Im Zuge einer sehr ansehnlichen Ergebnisvorlage zum 4. Quartal 2020 oberhalb aller Analystenschätzungen (Umsatz und Nettogewinn jeweils + 7,4 % gegenüber Vorjahr), wie auch der zurückliegenden starken Kursturbulenzen in chancen- aber auch risikobehafteteren Bereichen wie dem Technologiesektor, legte die monatelang vernachlässigte Aktie in den letzten Tagen nun aber wieder deutlich an Momentum zu, und dürfte nun sehr dicht davor stehen, ein weiteres Rekordhoch zu erklimmen.

Da im Zuge der zurückliegenden Aktienstagnation selbst nach Quartalen ungebrochener Gewinnausweitungen sowie auch weiterhin ungetrübter Gewinnwachstumsperspektiven bis Ende 2023 die Aktie aktuell lediglich noch mit einem KGV (2023e) von nur 23 bewertet ist, stellt dies unseres Erachtens nun eine klare Unterbewertung der Aktie dar (was auch die Analysten im Konsens mit der Feststellung einer 10 %igen Unterbewertung aktuell ebenso sehen), so dass die Aktie unter ihrem zudem zuletzt wieder deutlich verbesserten Chartbild wie auch angesichts der aktuell zinsbedingt wieder akuten Abschwächung des Euro gegenüber dem US-Dollar nun eine erneute, sehr vielversprechende Neuaufnahme in unser Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV darstellt.

 

Chart: S & P GLOBAL gegen MSCI WORLD – Index (jeweils in Euro)

 

 

16.03.2021 - Matthias Reiner - mr@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)