als .pdf Datei herunterladen

Williams Companies verfehlt die Erwartungen knapp - Ausblick für 2021 ist positiv

Williams Companies geht mit steigendem Momentum ins neue Jahr

 

Williams Companies verfehlte die Analystenerwartungen knapp. Das bereinigte Ergebnis pro Aktie lag mit 0,31 US-Dollar genau einen Cent unter der durchschnittlichen Schätzung, nachdem Unterbrechungen aufgrund von Unwettern und Konkursen im Kundenkreis zu Wertberichtigungen führten. Der Gewinn nach Steuern belief sich entsprechend nur auf 115 Mio. US-Dollar nach einem Gewinn von 138 Mio. US-Dollar im Vorjahresquartal. 

Das bereinigte EBITDA stieg jedoch von 895 Mio. US-Dollar im 4. Quartal 2019 auf nun 1.109 Mio. US-Dollar. Auch der operative Cashflow von 1,11 Mrd. US-Dollar (+12,4 %) zeigt auf, dass das Geschäft weiter an Momentum gewinnt und das auch in allen wichtigen Bereichen gleichzeitig. 

 

Einmaleffekte überschatten das Q4 Ergebnis 

 

Die Investitionsaufwendungen im 4. Quartal sind gestiegen im Jahresvergleich. Williams Companies investierte 423 Mio. US-Dollar in das Geschäft nach 408 Mio. US-Dollar im Vorjahresquartal. Der Barbestand zum Jahresende betrug 142 Mio. US-Dollar und man weist eine langfristige Verschuldung von 21,5 Mrd. US-Dollar aus.

 

Williams Companies Inc.

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDer Ausblick für 2021 ist konservativ. Das Management gab für das bereinigte EBITDA eine Spanne von 5,05 bis 5,35 Mrd. US-Dollar an, womit die Mitte der Prognosespanne bei 5,2 Mrd. US-Dollar liegt. Nach Steuern rechnet man für das Gesamtjahr mit einem Gewinn von 1,425 Mrd. US-Dollar (2020: 208 Mio. US-Dollar). Die Investitionsaufwendungen im laufenden Jahr werden zwischen 1,0 und 1,2 Mrd. US-Dollar gesehen. Im Hinblick auf die Dividende strebt das Management ein Wachstum von 2,5 % in 2021 an. Die vierteljährliche Dividende soll ab der nächsten Zahlung (29. März 2021) von 0,40 auf 0,41 US-Dollar erhöht werden. 

Eine konkrete Empfehlung zu dieser Analyse ist den Lesern des Zürcher Finanzbriefes vorbehalten. Den Zürcher Finanzbrief und die zugehörigen Empfehlungen können Sie im Rahmen eines kostenlosen Probe-Abonnements ausgiebig testen.

 

24.02.2021 - Mikey Fritz - mf@zuercher-boersenbriefe.ch

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)