als .pdf Datei herunterladen

Apple geht ohne Highlights ins Weihnachtsgeschäft

Wall Street zeigt sich enttäuscht vom Apple Event - Aktie fällt

NTG24 - Apple geht ohne Highlights ins Weihnachtsgeschäft

 

Das virtuelle Event von Apple war das Hauptereignis vor dem wichtigen Weihnachtsgeschäft. Das Unternehmen stellte neue iPads, die Apple Watch Series 7 und das iPhone 13 vor. 

Apple (US0378331005) konnte am Dienstag niemanden richtig begeistern. Das Unternehmen aktualisierte seine wichtigsten Umsatzbringer und zeigte einige neue Features. Etwas komplett neues oder ein herausragendes Highlight war jedoch nicht dabei. 

Das Einsteiger-iPad bekam ein Update. Die CPU wurde vom A12 auf den A13 Bionic verbessert, was die Leistungsfähigkeit leicht um 20 % verbessert, womit man immer noch dreimal schneller als ein Chromebook ist. Die Kameras wurden auf 12 Megapixel Ultraweitwinkel Objekte verbessert und Apple spendiert dem Einstiegsmodell Center Stage. Die neue, eingebaute Software verfolgt den oder die Sprecher bei einer Videokonferenz automatisch, was einer professionellen Kamerafahrt gleicht. Ein Feature, das vom iPad Pro kommt und nicht nur für FaceTime, sondern auch für alle anderen Apps mit Videofähigkeiten verfügbar ist. 

Ebenfalls aktualisiert wurde das iPad Mini. Kleiner (8,3 Zoll), aber leistungsfähiger als das Einsteiger-iPad. Im Vergleich zur letzten Version ist die CPU nun 40 %, die GPU 80 % und die Neural Engine sogar 100 % schneller. Face ID gibt es nicht, aber dafür realisierte Apple Touch ID in Verbindung mit dem Powerknopf. Das iPad Mini verfügt nun auch über einen USB-C Port, womit Datentransfers bis 10 x schneller werden. Das Highlight ist sicherlich, dass die Mobilfunkvarianten des Geräts den jüngsten 5G Standard bedienen können. 

Einen neuen Look bekam die Apple Watch. Wie bereits im Vorfeld erwartet, wurde die neue Apple Watch Series 7 vorgestellt. Die Uhr hat einen deutlich größeren Bildschirm bekommen, der 20 % grösser als das Vorgängermodell ist und sogar 50 % größer als das ursprüngliche Design der Series 3. Gleichzeitig wurde der Rand 40 % dünner, was die Designveränderung unterstützt. Die Helligkeit des Bildschirms wurde zudem in Innenbereichen um 70 % erhöht. Da die Apple Watch für den beruflichen Alltag und den privaten Sport gemacht ist, wurde die Robustheit weiter verstärkt. Die Uhr ist jetzt auch nach dem Standard IP6X gegen Schmutz geschützt. Auch an der Batterie hat Apple gearbeitet. Sie lädt nun 33 % schneller. Innerhalb von 45 Minuten ist die Batterie zu 80 % geladen. Eine volle Batterieladung hält 18 Stunden. 

Anzeige:

Werbebanner ISIN-Watchlist Was fehlte? Apple stellte keinen neuen Gesundheitsfeatures vor. Neben den zahlreichen Sportfunktionalitäten in der Uhr ist die Apple Watch vor allem bei vielen Kunden aufgrund ihrer umfassenden Fähigkeiten beliebt, die Gesundheit laufend zu überwachen. Im Vergleich zur Series 6 gibt es in diesem wichtigen Bereich jedoch keine Neuerungen. Auch im Hinblick auf die Anbindung an das Mobilfunknetz enttäuschte die neue Series 7, denn es gab kein Update auf 5G.

 

Apple Event ohne Highlights 

 

Am iPhone 13 änderte sich nur sehr wenig im Vergleich zum Vorgänger. Die Optik der vier vorgestellten Geräte bleibt nahezu unverändert und auch technisch ändert sich wenig. Die Geräte bekommen zwar den neuesten A15 Bionic Chip, aber bei den Benchmarks verglich Apple die Produkte nur vage zur Konkurrenz, gab aber keine Vergleichsdaten zum iPhone 12 heraus. 

Der Mobilfunkstandard wurde auf den aktuellsten Stand gebracht. Damit wird das iPhone nun bis zum Jahresende in 60 Ländern und mit 200 Mobilfunkanbietern mit 5G arbeiten können. Apple hat darüber hinaus die durchschnittliche Batterielaufzeit um 1,5 bis 2,5 Stunden erhöht und die Pro Varianten können nun mit bis zu 1 TB Speicherplatz ausgestattet werden. Die Preise bleiben unverändert. 

 

Apple Inc.

 

Fazit: Das Apple Event enttäuschte alle, die echte Neuerungen erwartet hatten. Alle vorgestellten Features waren lediglich Mini-Updates zu dem, was bereits vor einem Jahr verfügbar war. Das Highlight ist ohne Zweifel das neue Design der Apple Watch Series 7. Die neuen iPhones liefern der bereits bestehenden Kundenbasis dagegen kaum einen Anlass, um zu wechseln. Auch die Wall Street zeigte sich alles andere als begeistert und ließ die Aktie während der Präsentation zwischenzeitlich um mehr als -1 % fallen. 

 

14.09.2021 - Mikey Fritz

Unterschrift - Mikey Fritz

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)