als .pdf Datei herunterladen

Moderna, Curevac, Nel ASA und Ballard Power im Fokus

Wasserstoff- und Impfstoff-Aktien unter der Chartlupe

NTG24 - Moderna, Curevac, Nel ASA und Ballard Power im Fokus

 

DAX, Dow Jones Industrial, S&P 500 und Nasdaq 100 haben heute alle ein neues Allzeithoch erreicht. Parallel dazu fällt der VIX, der Volatilitätsindex auf den S&P 500, um 1,63 % auf 16,30 Punkte und zeugt davon, dass die Masse der Marktteilnehmer keine hohen Preise für Absicherungen gegen einen fallenden Index bezahlt. Der Anlagedruck ist einfach zu groß und der Anstieg der langen Zinsen ist seit Anfang April bislang zum Stehen gekommen. Nicht zuletzt diese Zins-Entwicklung dürfte die Aktien stützen.

Unterdessen haben die Corona-Impfstoffhersteller weiter Sonderkonjunktur. So kann Moderna (US60770K1079) heute bislang 5,45 % auf 168,59 Dollar zulegen. Die Aktie hat damit auch gleich den (kleineren) Widerstand bei 160 Dollar überwunden. Nun erscheint ein Angriff auf das Allzeithoch bei 189,26 Dollar nur noch eine Frage der Zeit.

Auch Konkurrent Curevac (NL0015436031) legt bislang in New York 3,59 % auf 107,79 Dollar zu und krabbelt weiter aus seinem doppelten und fraktalen Doppelboden. Dies deutet darauf hin, dass die Abwärtstrendlinie, welche sich aus den Tageshöchstkursen vom 09.12.2020 und 08.02.2021 ergibt und welche bei rund 111 Dollar verläuft, bald fallen könnte. Damit hätte die Aktie ein neues dynamisches Kaufsignal gegeben.

Unterdessen stabilisiert sich aber auch der Wasserstoffaktien-Sektor weiter. So konnte heute die Aktie von Nel ASA (NO0010081235) in Oslo charttechnisch hilfreiche 3,17 % auf 26,06 NOK zulegen, und dies mit mehr als dreimal so großen Umsätzen wie gestern. Dies verleiht dem Preissignal eine erhöhte Relevanz und deutet darauf hin, dass die Mustervermutung einer umgekehrten Schulter-Kopf-Schulterformation seit dem Absturz am 18.02.2021 langsam deutlicher Gestalt annimmt.

So weit ist dagegen die Aktie von Ballard Power (CA0585861085) noch nicht. Sie schrammt weiter von oben an ihrer relativ steilen kurzfristigen Abwärtstrend-Linie entlang und hat dabei gestern mit einem Tagestief vom 20 Dollar auch das Tief vom 05.03.2021 unterschritten. Dies ist negativ zu werten. Allerdings steht die Aktie heute aktuell 4,6 % im Plus bei 21,58 Dollar und versucht zumindest so etwas wie eine kleine Stabilisierung. Der Conference Call für die Resultate des 1. Quartals kommt erst am 04.05.2021, bis dahin sollte aber das Sentiment im Sektor wieder etwas besser werden. Ob die Aktie eine Bodenbildung auf aktuellem Niveau dabei schafft, ist derzeit weiter völlig offen.

 

Und was ist das Fazit?

 

Die Corona-Impfstoffhersteller haben weiter Sonderkonjunktur, und die Wasserstoffaktien stabilisieren sich weiter. Die in den breiten US-Aktienindizes erreichten neuen Allzeithochs in Verbindung mit einer in einem VIX-Stand von 16,30 Punkten reflektierten ausgeprägten Sorglosigkeit lässt aber die Frage offen, wann der teilweise deutliche Anstieg seit dem Abwärtsimpuls der langen Zinsen Anfang April konsolidiert wird. Positive Unternehmensnachrichten könnten dies noch weiter hinauszögern.

 

16.04.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)