als .pdf Datei herunterladen

Delivery Hero kauft wieder zu

Verbesserung des Umsatzmix?

 

Der DAX-Konzern Delivery Hero macht dieser Tage wieder vermehrt Schlagzeilen. Zum einen kündigte das Berliner Unternehmen an, in seiner Zentrale bis zu 1.000 neue Jobs schaffen zu wollen. Am Ende wären damit am Hauptsitz der Firma rund 3.000 Menschen beschäftigt. Und das, obwohl das Unternehmen selbst in Deutschland operativ nicht tätig ist.

 

Delivery Hero stärkt sein Amerika-Geschäft

 

Aber auch im Ausland tut sich etwas. So hat Delivery Hero zur Wochenmitte bekannt gegeben, dass man in Lateinamerika zugekauft habe. Ziel der Akquisition ist die Lieferplattform Glovo, für die man bis zu 230 Millionen Euro (inklusive einer erfolgsabhängigen Zahlung) auf den Tisch legt. Damit besetzt Delivery Hero in Zukunft die Märkte Peru, Ecuador, Costa Rica, Honduras und Guatemala. In Argentinien, Panama und der Dominikanischen Republik ist Delivery Hero bislang bereits aktiv gewesen.

Lateinamerika ist im regionalen Umsatzmix des Konzerns, der ins insgesamt 40 Ländern aktiv ist, noch unterrepräsentiert. Im vergangenen Jahr betrug der Umsatzanteil der Region Americas nur 7,6 %. Über die Hälfte erwirtschaftete Delivery Hero in der Region Afrika und Mittlerer Osten, gefolgt vom asiatisch-pazifischen Raum mit 29,5 %.

 

Aktie charttechnisch angeschlagen

 

Fazit: Am heutigen Handelstag lässt diese Nachricht die Akteure auf dem Parkett zwar kalt. Die Aktie beendete den Handel mit einem Minus von 1,6 %. Aber in der Perspektive ist die Expansion nach Lateinamerika sicherlich richtig. Für die Aktie selbst kommt es darauf an, die aktuelle Unterstützungszone von 89 Euro weiter zu halten. Dann wäre sicherlich auch wieder demnächst eine Orientierung in Richtung 100/110 Euro möglich. Wer aktuell investiert ist, kann es bleiben, solange die Unterstützung hält. Darunter würden wir wenigstens unterhalb der nächsten Auffanglinie bei rund 82,00 Euro einen Stopp-Loss einsetzen.

 

 

16.09.2020 - Carsten Müller - cm@zuercher-boersenbriefe.ch

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur