als .pdf Datei herunterladen

Gamestop & Nokia, Bayer & Deutsche Bank, Daimler, Siemens und Deutsche Post

Der Handelstag - Bericht zum 05.02.2021

NTG24 - Gamestop & Nokia, Bayer & Deutsche Bank, Daimler, Siemens und Deutsche Post

Mit Schwung hat der DAX heute einen neuen Anlauf auf sein Allzeithoch vom 08.01.2021 bei 14.131,52 Punkten genommen. Am späten Vormittag erreichte er dann sein Tageshöchst bei 14.114,44 Punkten, um danach ,,Oberkante Unterdecke‘‘ seitwärts zu schrammen. Aber vielleicht will er sich dies ja für später aufheben. An der positiven Grundtendenz ändert dies aber nichts, auch wenn der DAX zum Handelsschluss den Tag mit einem leichten Minus von 4 Punkten mit einem Schlussstand von 14.057 Punkten beendete.

Und auch wenn derzeit weiter unklar ist, wie die langsame Impfgeschwindigkeit gesteigert werden kann, scheint die große Mehrheit der Anleger optimistisch zu sein. Dabei wird in Deutschland einiges von den Entscheidungen des virtuellen Treffens der Regierung mit den Bundesländern abhängen, auf den über die Lockdown-Maßnahmen und deren Dauer entschieden werden soll.

 

 

In New York ist die Tendenz ebenfalls freundlich. Der Dow Jones Industrial gewinnt aktuell 63 Punkte bzw. 0,2 % auf 31.118 Punkte. Der Arbeitsmarktbericht, der leicht unter den Erwartungen lag, konnte dabei aber keine neuen Impulse auslösen.

Bei den Einzelwerten lagen heute im DAX vor allem Bayer (DE000BAY0017) und die Deutsche Post (DE0005552004) vorne. Bayer beflügelte weiter der Durchbruch im Streit in einer Klage in den USA um das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat. Die Aktie legte heute 2,84 % auf 55,80 Euro zu. Die Aktie der Deutschen Post profitierte von Kaufempfehlungen von Goldman Sachs und Jeffries, die das Kursziel nach oben korrigiert hatten. Daraufhin legte die Aktie um 2,55 % auf 42,22 Euro zu.

Nur kurz stimulieren konnten die gestern vermeldeten Zahlen der Deutschen Bank (DE0005140008) die Aktie derselben. Denn in der Folge senkten einige Analysehäuser und Banken urteilen mit ,,Underweight‘‘ (Barclays), ,,Underperform‘‘ (Credit Suisse), oder sie gleich zu ,,Verkaufen‘‘ (Independent Research). Der Weg zu nachhaltiger Ertragskraft dürfte wohl etwas steiniger sein als gedacht. Die Aktie gibt jedenfalls heute 1,45 % auf 8,58 Euro ab.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeAnders dagegen läuft es bei Daimler (DE0007100000), die heute erneut zulegen konnten und 1,65 % auf 66,99 Euro stiegen. Nach Bekanntgabe der Aufspaltung bestätigten Goldman Sachs und Warburg ihre Kaufempfehlung, während Kepler Cheuvreux die Aktie auf ,,Kaufen‘‘ stufte. JP Morgan blieb hingegen bei ,,Neutral‘‘ und die NordLB bei ,,Halten‘‘.

Das Schlusslicht im DAX war aber heute die Aktie von Siemens (DE0007236101). Die Aktie kämpft augenscheinlich mit der Signifikanz ihres am 03.02.2021 mit 137,52 Euro erreichten neuen Allzeithochs und schließt heute 2,10 % tiefer bei 133,30 Euro.

Auf der anderen Seite des Atlantiks hauchte die Aufhebung der Handelsbeschränkungen durch den Online Broker Robin Hood auch Gamestop (US36467W1099) wieder neues Leben ein. Die Aktie steht derzeit 14,49 % im Plus bei 61,25 Dollar.

Nokia (FI0009000681) hingegen litt heute weiter an seinem schwachen gestrigen Ausblick, vor allem mit Blick auf die G5-Ausrüstungsinvestitionen in Nordamerika, und verlor im Tagesverlauf in Helsinki 3,26 % auf 3,58 Euro.

 

 

 

Und was passierte sonst noch?

 

Der US-Dollar gab heute vor allem nach den schwächer als erwartet ausgefallenen US-Arbeitsmarktdaten nach und verliert aktuell 0,50 % auf 1,2021 Dollar je Euro. Bitcoin gewinnt 3,32 % auf 38.160 Dollar. Der Ölpreis der Sorte Brent legt erneut zu, heute um 1,21 % auf 59,43 Dollar. Die deutschen Zinsen steigen etwas leichter als jene in den USA. Die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe legt 0,48 % auf – 0,452 % zu, während die der 10-jährigen US-Staatsanleihe 1,67 % auf 1,16 % zulegt.

 

05.02.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie ISIN-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)