als .pdf Datei herunterladen

Der Tag – Delivery Hero, Continental, Gold, Bitcoin

Der Handelstag - Bericht zum 04.01.2021

 

Ein interessanter Jahresbeginn! Das kann man auf jeden Fall für den heutigen 4. Januar 2021 feststellen. Denn viele Marktteilnehmer verlängerten die Trends vom Dezember wohl einfach in den Januar, hatten dabei aber ihre Rechnung sowohl ohne die Entwicklungen bei den Fallzahlen des Corona-Virus gemacht als auch unterschätzt, dass in dieser Woche im US-Bundesstaat Georgia erst noch eine entscheidende Wahl ansteht, welche über die Machtverteilung im US-Kongress entscheiden wird.

Falls die demokratische Partei des designierten Präsidenten Joe Biden auch im Senat die Mehrheit erringt, gäbe es deutlich weniger ,,Checks & Balances‘‘ in der US-Politik der nächsten Jahre. Im Ergebnis könnte die US-Politik weniger marktfreundlich werden als bisher. Sollte der neue Präsident Biden im Zuge dessen auch die Steuersenkungen des Jahres 2017 rückgängig machen, dürfte dies die Gewinne der Unternehmen und im Ergebnis auch deren Aktienkurse belasten.

In Deutschland begann der Handel zu Jahresbeginn erst freundlich, obwohl sich die Anzeichen für eine Verlängerung des Lockdowns in Deutschland mindestens bis mindestens Ende Januar verdichten. Nach einem Tageshoch bei 13.907 Punkten schloss der DAX aber nur rund 8 Punkte höher bei 13.727 Punkten nach 13.718 Punkten am 30.12.2020.

Der Dow Jones Industrial gab dagegen gleich nach Handelsbeginn deutlich ab und verliert aktuell rund 600 Punkte bzw. 2 % auf 29.975 Punkte.

Ebenfalls unter Druck steht heute nach dem enormen Gewinnen der Vortage Bitcoin. Der Bitcoin-Kurs gibt aktuell 2.000 Dollar bzw. 6,07 % auf 30.970 US-Dollar ab.

Und auch der Ölpreis gibt nach anfänglichen Gewinnen wieder nach. Die Sorte Brent verliert aktuell 1 % auf 51,05 Dollar.

Fester dagegen entwickelt sich im Zuge des aktuellen ,,Risk off‘‘-Reflexes der Aktienmärkte der Edelmetallsektor. Gold kann bislang 38,80 Dollar bzw. 2 % auf 1.937 Dollar zulegen, während Silber 60 US-Cent bzw. 2,26 % auf 27 US-Dollar gewinnt.

Unter den Einzelwerten kann im DAX heute vor allem die Aktie von Delivery Hero (DE000A2E4K43) zulegen. Der Essensauslieferer hat die Genehmigung von der südkoreanischen Kartellbehörde zur Übernahme des Konkurrenten Woowa erhalten. Der südkoreanische Markt für Online-Essenslieferungen befindet sich noch in einer Frühphase seiner Entwicklung und bietet deshalb enormes Expansionspotenzial. Delivery Hero erwartet den Abschluss des Deals im ersten Quartal 2021.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDie rote Laterne im DAX hat heute die Aktie von Continental (DE0005439004). Belastend wirkte sich auf die Aktie aus, dass die IG Metall mehr Mitbestimmung und ein Ende des Doppelstimmrechts für Aufsichtsratsvorsitzende in Aktiengesellschaften verlangt. Insbesondere bei Standort-Entscheidungen reiche es nicht aus, nur nach den Interessen der Aktionäre zu handeln, sagte der Leiter des IG-Metall-Bezirks Mitte, Jörg Köhlinger, der Deutschen Presse-Agentur. In Zeiten der starken öffentlichen Unterstützung für Betriebe während der Corona-Pandemie müssten sämtliche Interessensgruppen berücksichtigt werden.

Die Doppelstimme des von der Kapitalseite gestellten Vorsitzenden kommt zum Tragen, wenn es bei Abstimmungen in einem paritätisch besetzten Aufsichtsrat ein Patt gibt. Das sorgt dafür, dass die Arbeitgeberseite die Arbeitnehmer im Zweifel immer überstimmen kann. Auch die IG BCE hat sich mit Blick auf Conti-Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle für eine Änderung des Mitbestimmungsgesetzes ausgesprochen.

 

04.01.2020 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)