als .pdf Datei herunterladen

Hypoport überrascht positiv

Die Wende im operativen Geschäft von Hypoport beginnt sich zu bestätigen

NTG24 - Hypoport überrascht positiv

 

Hypoport überrascht am Montagabend mit positiven Eckdaten für das 1. Quartal. Das erhoffte Wachstum und ein Turnaround im Geschäft beginnen sich vorsichtig abzuzeichnen. 

Anzeige:

Banner Zürcher Börsenbriefe

 

Die Bullen haben auf eine Wiederbelebung des Hypothekenneugeschäfts spekuliert und haben Recht behalten. Die Rallye bei den Hypoport (DE0005493365) Aktien läuft mit dem Gesamtmarkt bereits seit Herbst 2023, wenngleich die mehr als Verdoppelung des Kurses auch signalisiert, wie sehr die Papiere vor einem halben Jahr überverkauft waren.

Hypoport bewegt sich im angeschlagenen Immobilienmarkt derzeit in einem Sweet Spot. Denn im Gegensatz zum US-Dollar Markt kann der Euro Immobilienmarkt sich weiter auf eine erste Zinssenkung im 1. Halbjahr freuen. Frau Lagarde hat sich inzwischen so weit in die Ecke gepinselt, dass eine Zinssenkung dem Markt kaum noch verwehrt werden kann. Der politische Druck auf die Europäische Zentralbank ist natürlich gross, denn viele Euro-Mitgliedsländern beginnen unter den Folgen hoher Zinsen zu ächzen. Bei jeder Neuemission und Refinanzierung von Staatsanleihen steigt der durchschnittlich zu leistende Zins immer höher, was sich schnell in Euro und Cent im Haushalt bemerkbar macht. Der steigende Schuldendienst beginnt die Puffer aufzubrauchen, die die jeweiligen Politiker dringend benötigen, um Steuergeschenke an die eigene Klientel zu verteilen, damit sie wiedergewählt werden. Eine Zinssenkung um 25 Basispunkte im Juni ist daher inzwischen fest eingeplant. 

 

Erste grüne Triebe im Geschäft von Hypoport

 

Mit der Erwartung sinkender Zinsen beginnt auch das Neugeschäft wieder aufzuleben. Nicht gewaltig und auch nicht schlagartig, aber wie der Frühling Neues bringt, bringt auch die Erwartung sinkender Hypothekenzinsen neue Interessenten in den Markt. Interessenten mit frischem Eigenkapital, die im letzten Boom nicht zum Zuge kamen oder denen es zu teuer war. Die sehen nun ihre Chance gekommen, die gesunkenen Immobilienpreise für einen Einstieg zu nutzen.

 

Hypoport SE

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeHypoport beginnt dies in ihren Zahlen widerzuspiegeln. Man legte am Montagabend nachbörslich die vorläufigen Eckdaten zum 1. Quartal vor. Und die machen Hoffnung und Lust auf mehr. So stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 15 % von 94 Mio. Euro auf 107 Mio. Euro. Auch die Profitabilität kehrte zurück. Nach einem Break-Even mit einem EBIT von 0,8 Mio. Euro im 1. Quartal 2023 ergab sich nun auf vorläufiger Basis „ca.“ 4,3 Mio. Euro. Den vollständigen Bericht wird Hypoport am 06. Mai vorlegen.

Eine konkrete Empfehlung zu dieser Analyse ist den Lesern des Zürcher Finanzbriefes vorbehalten. Den Zürcher Finanzbrief und die zugehörigen Empfehlungen können Sie im Rahmen eines kostenlosen Probe-Abonnements ausgiebig testen.

Hypoport SE-Aktie: Kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Hypoport SE-Zahlen sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Hypoport SE-Aktionäre. Lohnt sich aktuell ein Einstieg oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Empfehlungen zu Hypoport SE - hier weiterlesen...

 

23.04.2024 - Mikey Fritz

Unterschrift - Mikey Fritz

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)