als .pdf Datei herunterladen

Hartes Urteil für Evotec, Nvidia weiter auf Rekordjagd, Bayer findet nicht in die Spur und Gamestop bleibt schwankungsfreudig!

Evotec und andere Aktien in den Augen der Analysten

NTG24 - Hartes Urteil für Evotec, Nvidia weiter auf Rekordjagd, Bayer findet nicht in die Spur und Gamestop bleibt schwankungsfreudig!

 

Die neue Woche startete an den hiesigen Märkten mit einer kleinen Erholung nach dem Rücksetzer am Freitag. Wie immer steht nun die Frage im Raum, wie es mit den Aktienkursen weitergehen mag. Auf Seiten der Analysten stehen die Favoriten weiterhin fest und auch potenzielle Verlierer haben die Börsenprofis längst ausgemacht.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeIn letztere Kategorie fällt nach Ansicht von Intron Health die Aktie des Wirkstoffentwicklers Evotec (DE0005664809). In einer frischen Studie wird mit einer weiteren Gewinnwarnung gerechnet, da für die größten Probleme im Konzern keinerlei Lösungen in Sicht seien. Die Empfehlung lautet klar auf „Verkaufen“ und das Kursziel wird auf nur noch 7 Euro zusammengestaucht. Zwar gibt es auch noch optimistischere Naturen. Dennoch hat das sehr negative Votum Spuren hinterlassen.

Die Evotec-Aktie reagierte mit einem Kursverlust von 9,5 Prozent und fiel bis auf 7,60 Euro zurück. Auf Schlusskursbasis ist das der niedrigste Stand seit etwa sieben Jahren. Es wäre nun also höchste Zeit, um bei den Anteilseignern wieder neues Vertrauen zu gewinnen. Abseits von skeptischen bis vorsichtigen Analysten tut sich an der Nachrichtenfront aber leider nicht allzu viel bei Evotec.

 

Nvidia: Nicht zu stoppen?

 

Sehr viel beeindruckender fallen die Analystenerwartungen bei der Aktie von Nvidia (US67066G1040) aus. Laut der Plattform „MarketScreener“ empfehlen trotz der jüngsten Höhenflüge und beständig neuer Rekorde 42 Analysten den Titel zum Kauf. Neun weitere Experten rechnen mit einer überdurchschnittlichen Kursentwicklung und lediglich in vier Fällen gibt es einen neutralen Ausblick. Verkaufsempfehlungen sind weiterhin nicht zu finden, obschon die Fallhöhe mittlerweile durchaus schwindelerregend erscheint.

Auffällig ist bei den Prognosen rund um Nvidia auch, dass nach den letzten Höhenflügen das durchschnittliche Kursziel mit 125,10 US-Dollar mittlerweile rund fünf Prozent unter dem letzten Schlusskurs liegt. Ob darauf in den kommenden Tagen die Erhöhung von Kurszielen oder eine Änderung der Empfehlungen folgen mag, lässt sich wohl nur abwarten. Die Bullen zeigen sich bisher noch immer bestens gelaunt. Mit 133,73 Dollar konnte am Montag erneut ein frischer Kursrekord auf die Beine gestellt haben. Dass es bis Handelsschluss auf 130,98 Dollar zurückging und ein Tagesverlust von 0,7 Prozent eingefahren werden musste, ist noch nicht als echter Rückschlag zu interpretieren.

Anzeige:

Banner Zürcher Börsenbriefe Sonderaktion 4

 

Bayer wird skeptisch beäugt

 

Die Hoffnung auf brachiale Kursgewinne bei Bayer (DE000BAY0017) hält sich noch immer schwer in Grenzen. Mancher Beobachter sieht aber dezente Anzeichen dafür, dass der Pharmariese seinen Tiefpunkt endlich hinter sich gelassen haben könnte. Bei Barclays blickt man optimistisch auf die Entwicklung der Medikamente Nubeqa und Kerendia und betont zudem die Widerstandsfähigkeit des Basisgeschäfts.

Zu mehr als einem neutralen Ausblick können die Experten sich allerdings nicht durchringen. Damit befindet sich Barclays in bester Gesellschaft. Die überwiegende Mehrheit der Analysten bleibt bei Bayer grundsätzlich vorsichtig, wenngleich das durchschnittliche Kursziel ein Aufwärtspotenzial von knapp 40 Prozent erkennen lässt. Das reicht den Aktionären nicht aus, um in spontane Kauflaune zu verfallen. Die Bayer-Aktie wertete am Montag um 3,45 Prozent bis auf 26,13 Euro ab und blieb damit im Kurskeller gefangen.

 

Viel Fantasie bei GameStop

 

Einigkeit unter den Experten herrscht grundsätzlich, wenn es um die Aktie von Gamestop (US36467W1099) geht. Fundamental spricht wenig bis gar nichts für eine mögliche Wende und folgerichtig werden Investments als hochriskante Wette angesehen. Das stört die Käufer aber eher wenig, denn die Meme-Aktie gehorcht ihren eigenen Regeln. Statt auf die Stimmen der Analysehäuser hören viele Anlegerinnen und Anleger hier lieber auf das, was in den sozialen Netzwerken geflüstert wird.

An Fantasien für mögliche Kursexplosionen mangelt es dabei nicht. Einige träumen vom nächsten Short Squeeze, andere sehen enorme Möglichkeiten darin, dass Gamestop sich mit Bitcoin eindeckt. Wieder andere spekulieren darüber, dass der Finfluencer und Gamestop-Großaktionär Keith Gill sich einen Weg in den Aufsichtsrat bahnen könnte. Genauso wild wie in den sozialen Medien geht es beim Aktienkurs zu. Letzterer setzte gestern um 12,1 Prozent auf 25,22 Dollar zurück. Für Bewegung ist hier wahrscheinlich weiterhin gesorgt, doch die Richtung wird jeden Tag aufs Neue ausgelotet.

 

Richtungsweisend?

 

Anzeige:

Werbebanner funktionierende-kapitalanlagen.deDass das Urteil von Analysten längst nicht der Weisheit letzter Schluss ist, zeigt sich schon allein daran, dass die Experten nicht mal unter sich einig darüber sind, in welche Richtung Einzeltitel sich künftig bewegen mögen. Dennoch haben die Stimmen der Experten ein hohes Gewicht und es schadet nicht, ab und an auf die Kursziele zu schielen. Gerade die Konsensschätzung ist ein guter Anhaltspunkt, wenn es ansonsten an Orientierungspunkten fehlt. Allerdings beinhalten die Schätzung natürlich nie unerwartete Wendungen, welche gerade in diesen Zeiten quasi jederzeit eintreten können.

 

Evotec SE-Aktie: Kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Evotec SE-Zahlen sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Evotec SE-Aktionäre. Lohnt sich aktuell ein Einstieg oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Empfehlungen zu Evotec SE - hier weiterlesen...

 

18.06.2024 - Andreas Göttling-Daxenbichler

Unterschrift - Andreas Göttling-Daxenbichler

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)