als .pdf Datei herunterladen

IHS Markit: Weltführendes Wirtschaftsforschungsinstitut mit Auftrieb durch S&P Global-Übernahme

Update zum Strategiedepot Vermögensstreuung 19.09.2021

NTG24 - IHS Markit: Weltführendes Wirtschaftsforschungsinstitut mit Auftrieb durch S&P Global-Übernahme

 

In der letzten Woche gab das Strategiedepot VERMÖGENSSTREUNG um - 0,5 % nach, während der MSCI WORLD (Euro)-Index mit einer völlig behaupteten Tendenz gänzlich unverändert tendierte. Damit verzeichnete das Depot seit seiner Auflage am 30.04.2019 auf Währungsbasis Euro eine Nettoperformance (vor Dividendenzahlungen) von + 43,4 %. Hiermit konnte die Entwicklung des MSCI World (Euro)-Indexes im gleichen Zeitraum um + 7,7 % übertroffen werden.

Wenigstens eine moderate Outperformance verzeichnete in der letzten Woche im Strategiedepot VERMÖGENSSTREUUNG mit einem Kursgewinn von + 0,8 % die Aktie der US-amerikanischen IHS MARKIT (BMG475671050), die ihren Finanzsitz allerdings in der Steueroase der Bermudas unterhält. Dank eines in dieser Woche weiteren Kursanstiegs um + 2,0 % erreichte die Aktie somit nun einen weiteren Rekordstand.

Anzeige:

Werbebanner ClaudemusWir haben das Geschäftsprofil der IHS MARKIT anlässlich ihrer Neuaufnahme am 15.03. in das Strategiedepot VERMÖGENSSTREUUNG als eines der weltgrößten Wirtschaftsforschungs- und Indikatorentwicklungs-Institute (insbesondere bekannt für seine weltweit relevantesten Berechnungen länderspezifischer Einkaufsmanager-Indizes) bereits schon einmal in diesem zurückliegenden Bericht detailliert vorgestellt und hierbei insbesondere auch den in ihrer glänzenden Weltmarktführungsrolle in jeglichen wirtschaftswissenschaftlichen Analysen extrem stabil, dabei aber dennoch historisch in einer gewaltigen Dynamik gestiegenen Ertragstrend des Konzerns herausgestellt (2013/2014 – 2019/2020, Geschäftsjahresende im November: Umsatz vervierfacht, Nettogewinn verfünffacht !).

Auch im 1. Halbjahr 2020/21 (per 31.05.) blieb IHS Markit ihrem Nimbus praktisch ungefährdeter stetiger Ergebnisausweitungen infolge ihrer weltweiten Wirtschaftsforschungsdominanz nicht das Geringste schuldig, und übertraf mit einem Umsatzanstieg um + 16 % sowie einer Nettogewinnausweitung um + 13 % gegenüber dem Vorjahr die Analystenschätzungen erneut problemlos.

Das mit Spannung erwartete Ergebnis des 3. Quartals 2020/21 (per 31.08.) wird IHS Markit nun bereits in 4 Tagen am 28.09. vorlegen, für das die Analysten derzeit im Konsens ein weiteres Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr um + 9 % sowie eine Nettogewinnausweitung um + 7,5 % erwarten.

 

Vollzug der Übernahme durch S&P Global in Kürze zu erwarten, aber auch Scheitern kein Drama

 

Nicht nur diese völlig intakte, ungebrochene Ergebnisausweitungs-Transparenz bei IHS Markit, sondern auch die Erwartung, dass das bereits Ende November 2020 besiegelte, strategisch hervorragende Mega-Übernahmeabkommen durch die ebenso weltführende Indexentwicklungs- und Ratinggesellschaft S&P GLOBAL (US78409V1044), deren Aktie wir daher quasi als Hedge ebenfalls im Strategiedepot AKTIEN KONSERVATIV allokiert haben, gegen Jahresende oder Anfang 2022 zu dem verbindlich fixierten Aktienumtauschverhältnis von 1 IHS Market-Aktie in 0,2838 S&P Global-Aktien trotz aktuell weiter laufender kartellrechtlicher Prüfung der britischen Wettbewerbsbehörde erfolgreich vollzogen werden dürfte, beflügelte in den letzten Wochen ohne Frage die Aktien von IHS Markit wie auch S&P Global gleichermaßen weiter.

Anzeige:

Werbebanner ISIN-WatchlistAllerdings ist gemäß dieses festgesetzten künftigen Aktienumtausch-Verhältnisses die Aktie von IHS Markit mit ihrem heutigen Schlusskurs von 124,27 USD gegenüber der Aktie von S&P Global (heutiger Schlusskurs 453,03 USD) derzeit rechnerisch um - 3,3 % unterbewertet bzw. S&P Global vice versa um + 3,3 % überbewertet, weshalb wir uns deshalb wie aber auch aufgrund des ansonsten als völlig fair einzuschätzenden KGVs (11/2023e) der IHS Markit-Aktie von derzeit 30 gegenwärtig dem Analystenkonsens vollauf anschließen, dass der Aktie von IHS-Markit aktuell insgesamt eine Unterbewertung um rd. - 4 % beizumessen ist.

Angesichts des auch weiter zweifellos hoch stabil aufwärtsgerichteten Ergebniswachstumspfads von IHS Markit bekräftigen wir daher erneut selbst im Falle eines künftigen Scheiterns der Übernahme durch S&P Global unsere Kaufempfehlung für die Aktie, die wir selbstverständlich auch weiterhin im Strategiedepot VERMÖGENSSTREUUNG belassen.

 

Chart: IHS MARKIT gegen MSCI WORLD-Index (jeweils in Euro)

 

 

25.09.2021 - Matthias Reiner

Unterschrift - Matthias Reiner

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)