als .pdf Datei herunterladen

Tagesbericht Palladium vom 21.06.2024: Große Wende im Palladium-Markt - Durchbruch oder Fehlalarm?

Analysten zeigen sich vorsichtig optimistisch bezüglich Palladium

NTG24 - Tagesbericht Palladium vom 21.06.2024: Große Wende im Palladium-Markt - Durchbruch oder Fehlalarm?

 

Der Palladiumpreis konnte am heutigen Freitagmorgen um 7 Uhr mit einem Stand von 930 US-Dollar und einem beeindruckenden Tagesplus von 2,8 % verzeichnet werden. Mit einem Wochengewinn von 4,5 % zeigt das Edelmetall eine deutliche Erholung. Dies bietet den perfekten Anlass, um eine tiefere Analyse des aktuellen Markttrends und der technischen Indikatoren durchzuführen.

In der letzten Zeit hat der Preis für Palladium (TVC:PALLADIUM) nach einem starken Abwärtstrend Unterstützung knapp über dem Jahrestief gefunden. Die bemerkenswerte Erholung der letzten Tage könnte als Bestätigung für eine mögliche Trendwende gedeutet werden. Dieser Umstand hat ein kleines Kaufsignal ausgelöst, welches auf eine potenzielle Umkehrung des bisherigen Abwärtstrends hinweisen könnte. Sollte der Preis die jüngsten Hochs durchbrechen, könnten weitere Kaufsignale ausgelöst werden, die das Risiko weiterer Abwärtsbewegungen mindern und den Weg für einen Anstieg bis zum nächsten signifikanten Widerstand ebnen könnten.

Anzeige:

Banner Zürcher Goldbrief

 

Risiken und Unterstützungsniveaus

 

Obwohl der aktuelle Aufwärtstrend ermutigend ist, bleibt die Lage für Palladium angespannt. Eine vorübergehende Erholung könnte zwischen zwei längerfristigen Abwärtstrends eingekeilt sein. Ein Fall unter einen festgelegten Unterstützungspunkt könnte eine erneute Testphase der zuvor erreichten Tiefstmarken auslösen. Ein Unterschreiten dieser Marke könnte einen weiteren Rückgang bis zum nächsten tieferen Unterstützungsniveau nach sich ziehen.

 

Technische Perspektiven und Zukunftsprognosen

 

Der kurzfristige Trend für Palladium, gemessen am gleitenden Durchschnitt der letzten 10 Tage (GD-10), zeigt aufwärts, was sich positiv auf die kurzfristigen Marktbewegungen auswirken könnte. Der aktuelle Kurs liegt über diesem Durchschnitt. Jedoch ist der 200-Tage-Durchschnitt (GD200), ein Indikator für den langfristigen Trend, fallend, und der Kurs befindet sich auch unter diesem Wert, was insgesamt ein negatives Bild zeichnet. Die bedeutendsten Unterstützungs- und Widerstandszonen liegen bei 869 bzw. 1107 US-Dollar.

 

Ausblick

 

Der Markt für Palladium bleibt dynamisch und zeigt wichtige technische Signale, die Anleger im Auge behalten sollten. Während kurzfristige Indikatoren auf eine mögliche Fortsetzung des Aufwärtstrends hinweisen, warnen langfristige Trends vor anhaltenden Herausforderungen. Investoren sollten sowohl die Unterstützungs- als auch die Widerstandsniveaus sorgfältig überwachen, um ihre Strategien entsprechend anzupassen.

Anzeige:

Kleiner Münzhandel Barrenshop

 

Palladium - kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Entwicklungen bei Palladium sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Anleger. Lohnt sich aktuell ein Einstieg bei Palladium oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Analysen und Empfehlungen zu Palladium - hier den Zürcher Goldbrief kostenlos downloaden...

 

21.06.2024 - Andreas Opitz

Unterschrift - Andreas Opitz

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)