als .pdf Datei herunterladen

Tagesbericht Palladium vom 23.01.2024: Der Palladiumpreis zeigt Anzeichen für eine Aufwärtsbewegung und hat Widerstand bei 950 US-Dollar vor Augen

Kommende Fed-Äußerungen dürften den US-Dollar und damit die Rohstoffpreise beeinflussen

NTG24 - Tagesbericht Palladium vom 23.01.2024: Der Palladiumpreis zeigt Anzeichen für eine Aufwärtsbewegung und hat Widerstand bei 950 US-Dollar vor Augen

 

Im aktuellen Handelsgeschehen verzeichnet der Palladiumpreis (100 oz) eine leichte Steigerung um 0,04 % auf 942 US-Dollar. Diese Entwicklung markiert eine interessante Phase für Investoren, besonders im Kontext der letzten fünf Handelstage, in denen Palladium einen Rückgang von 2,2 % erlebte. Die Stabilisierung des Preises über 900 US-Dollar und die potenzielle Überwindung des Widerstandsbereichs um 950 US-Dollar werfen ein positives Licht auf die Chancen des Marktes.

 

Aktuelle Preisentwicklung und technische Analyse

 

Anzeige:

Werbebanner DegussaDer Palladiumpreis konnte sich zuletzt oberhalb der 900 US-Dollar-Marke stabilisieren, ein Indiz für eine mögliche Aufwärtsbewegung. Sollten die Bullen weiterhin aktiv bleiben und die Tagesgewinne ausbauen, könnte der Preis den kleinen Widerstandsbereich von etwa 950 US-Dollar in Kürze überwinden. Die technische Analyse zeigt jedoch auch Herausforderungen: Der gleitende Durchschnitt der letzten zehn Tage (GD-10) ist fallend, und der Preis liegt darunter, was kurzfristig eine negative Tendenz signalisiert. Eine wichtige Unterstützungszone bildet die Marke um 900 US-Dollar, deren Bestand entscheidend für die Trendwende sein könnte.

 

Einfluss makroökonomischer Faktoren

 

Die makroökonomischen Rahmenbedingungen, insbesondere die Zinspolitik der US-Notenbank (Federal Reserve), spielen eine wesentliche Rolle für die Preisentwicklung von Palladium (TVC:PALLADIUM). Letzte Äußerungen der Fed-Beamten deuten darauf hin, dass vor einer möglichen Zinssenkung weitere Inflationsdaten abgewartet werden müssen. Die Marktteilnehmer haben ihre Erwartungen an Zinssenkungen angepasst, wobei die erste Senkung nunmehr im Mai mit einer Wahrscheinlichkeit von 87 % erwartet wird. Diese Entwicklungen könnten bedeutende Auswirkungen auf die Preisentwicklung von Palladium haben, da Zinssenkungen tendenziell zu einer Schwächung des US-Dollars führen und somit Rohstoffpreise in die Höhe treiben können.

 

Ausblick und zukünftige Entwicklungen

 

In den kommenden Wochen wird der Palladiumpreis maßgeblich von der weiteren Geldpolitik der Zentralbanken und den damit verbundenen Inflationserwartungen beeinflusst. Eine Lockerung der Geldpolitik könnte die Nachfrage nach Palladium als Investitionsalternative stimulieren und somit den Preis unterstützen. Allerdings bleibt der Markt volatil, und Anleger sollten sich auf potenzielle Schwankungen einstellen. Der Bereich um 1020 US-Dollar stellt eine signifikante Widerstandszone dar, deren Überwindung ein starkes Signal für eine langfristig positive Entwicklung des Palladiumpreises sein könnte.

Anzeige:

Banner TradingView

 

Palladium - kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Entwicklungen bei Palladium sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Anleger. Lohnt sich aktuell ein Einstieg bei Palladium oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Analysen und Empfehlungen zu Palladium - hier den Zürcher Goldbrief kostenlos downloaden...

 

23.01.2024 - Andreas Opitz

Unterschrift - Andreas Opitz

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)