als .pdf Datei herunterladen

Tagesbericht Palladium vom 13.02.2024: Palladiumpreis erlebt bemerkenswerte Erholung - Steigerung um 4,5 % binnen 24 Stunden

Die kurzfristigen und langfristigen Aussichten des Edelmetalls sind gemischt

NTG24 - Tagesbericht Palladium vom 13.02.2024: Palladiumpreis erlebt bemerkenswerte Erholung - Steigerung um 4,5 % binnen 24 Stunden

 

Der Palladiumpreis erlebte am Dienstagmorgen eine bemerkenswerte Erholung und stieg innerhalb der letzten 24 Stunden um 4,5 % auf 897 US-Dollar. Diese Entwicklung markiert eine signifikante Trendwende nach einer Woche, die für das Edelmetall mit einem Rückgang von 5,0 % weniger erfreulich verlief. Der jüngste Anstieg des Palladiumpreises ist ein deutliches Zeichen für das Wiederaufleben des Bullenmarktes, trotz der kurzfristigen Herausforderungen, denen sich Investoren gegenübersehen.

Anzeige:

Werbebanner DegussaIm Fokus der Anleger steht derzeit nicht nur Palladium (TVC:PALLADIUM), sondern auch Gold, dessen Preis sich am Dienstag weitgehend stabil hielt. Die Zurückhaltung der Investoren spiegelt die allgemeine Unsicherheit im Vorfeld des US-Inflationsberichts wider, von dem wichtige Hinweise auf die künftige Zinspolitik der Federal Reserve erwartet werden. Der Markt hält den Atem an, da der Bericht das Potenzial hat, die finanziellen Märkte erheblich zu beeinflussen, insbesondere die Preise für Edelmetalle wie Gold und Palladium.

 

Technische Analyse und zukünftige Bewegungen

 

Eine detaillierte technische Analyse des Palladiumpreises zeigt, dass die kurzfristigen Aussichten durchaus gemischt sind. Der Preis liegt derzeit unter dem 10-Tage-Durchschnitt (GD-10), was kurzfristig ein negatives Signal darstellt. Ebenso ist der 200-Tage-Durchschnitt (GD200) rückläufig, und der Preis befindet sich auch unter diesem wichtigen Indikator, was die langfristigen Aussichten trübt.

Trotz der kurzfristigen Herausforderungen gibt es Hoffnungsschimmer für Anleger. Die Unterstützungszone um 849 US-Dollar ist entscheidend für die Verhinderung weiterer Abwärtsbewegungen. Sollte dieser Bereich halten, könnte dies den Beginn einer Umkehr des derzeitigen Abwärtstrends markieren. Auf der anderen Seite steht der Widerstandsbereich um 991 US-Dollar als entscheidender Test für die Wiederaufnahme eines Aufwärtstrends. Ein Durchbrechen dieser Marke könnte den Weg für weitere Gewinne ebnen.

Anzeige:

Banner TradingView

 

Was ist weiterhin wichtig?

 

Der Palladiumpreis befindet sich an einem kritischen Punkt, wobei die nächsten Schritte der Federal Reserve und die daraus resultierenden Auswirkungen auf den US-Dollar sowie die Staatsanleihenrenditen von entscheidender Bedeutung sein werden. Ein schwächer als erwarteter Verbraucherpreisindex könnte den US-Dollar belasten und die Edelmetallpreise, einschließlich Palladium, weiter nach oben treiben.

Palladium - kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Entwicklungen bei Palladium sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Anleger. Lohnt sich aktuell ein Einstieg bei Palladium oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Analysen und Empfehlungen zu Palladium - hier den Zürcher Goldbrief kostenlos downloaden...

 

13.02.2024 - Andreas Opitz

Unterschrift - Andreas Opitz

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)