als .pdf Datei herunterladen

Tagesbericht Palladium vom 22.09.2023: Der Palladiumpreis zeigt anhaltende Dynamik - Was steckt dahinter?

Bullen dominieren zunächst den Markt

NTG24 - Tagesbericht Palladium vom 22.09.2023: Der Palladiumpreis zeigt anhaltende Dynamik - Was steckt dahinter?

 

Der Palladiumpreis zeichnet sich zuletzt durch eine anhaltende Dynamik aus und steht aktuell bei etwa 1270 US-Dollar. In der jüngsten Vergangenheit hat der Markt ein Plus von 1,6 % innerhalb von 24 Stunden und eine Woche-zu-Woche-Steigerung von 2,4 % verzeichnet. Wie lässt sich diese Dynamik einordnen? Welche langfristigen Indikatoren sollte man im Auge behalten? Wir gehen diesen Fragen auf den Grund.

Die letzten Handelstage zeigten eindeutig die Dominanz der Bullen im Markt für Palladium (TVC:PALLADIUM). Der Aufwärtstrend wird immer deutlicher, und die Anleger richten ihr Augenmerk zunehmend auf den Widerstandsbereich von etwa 1290 US-Dollar. Sollte der Markt diesen Wert im Tagesverlauf überschreiten, könnten wir eine schnelle Bewegung in Richtung des Hochs vom 11. August bei 1335 US-Dollar erleben.

Anzeige:

Banner C.HAFNER

 

Ein wichtiger langfristiger Indikator

 

Für langfristige Investoren ist der 200-Tage-Durchschnitt (GD200) ein entscheidender Indikator. Der GD200 weist derzeit einen fallenden Verlauf auf. Das aktuelle Kursniveau von Palladium liegt darunter, was grundsätzlich als bearish interpretiert werden könnte. Jedoch gibt es auch die Chance, dass die Bullen diesen wichtigen Durchschnittswert zurückerobern können. Der Abstand zum GD200 verringert sich, was die Spannung erhöht.

 

Risiken und Chancen - Der aktuelle Anstieg im Kontext

 

Während der Optimismus zunimmt, sollte man den Kontext nicht außer Acht lassen. Es ist durchaus möglich, dass der jüngste Anstieg des Palladiumpreises lediglich eine kurzfristige Erholung im Rahmen eines übergeordneten Abwärtstrends darstellt. Investoren sollten also auf weitere Signale achten, die entweder eine Fortsetzung des Aufwärtstrends oder den Beginn einer Konsolidierungsphase signalisieren könnten.

Anzeige:

Banner TradingView

 

Bleiben die Bullen stark?

 

Trotz der Herausforderungen und Unsicherheiten, die der Palladiummarkt mit sich bringt, deuten die jüngsten Entwicklungen auf ein aufregendes Quartal hin. Die Bullen könnten die Kontrolle behalten und den 200-Tage-Durchschnitt zurückerobern. Dabei wäre es für Anleger von Vorteil, sowohl kurzfristige als auch langfristige Indikatoren im Auge zu behalten. Das kommende Quartal könnte daher für Palladiuminvestoren reich an Chancen sein.

Palladium - kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Entwicklungen bei Palladium sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Anleger. Lohnt sich aktuell ein Einstieg bei Palladium oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Analysen und Empfehlungen zu Palladium - hier den Zürcher Goldbrief kostenlos downloaden...

 

22.09.2023 - Andreas Opitz

Unterschrift - Andreas Opitz

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)