als .pdf Datei herunterladen

Nel ASA und Ballard Power stabilisiert, BYD schwach, Barrick Gold beendet Bodenbildung

Wasserstoffaktien erholt, Trenddifferenzierung geht weiter

NTG24 - Nel ASA und Ballard Power stabilisiert, BYD schwach, Barrick Gold beendet Bodenbildung

 

Nachdem die heutigen US-Arbeitsmarktzahlen enttäuschten und die Zinsängste erst einmal kleiner geworden sind, können sich die Aktienindizes durchweg positiv entwickeln. Der DJIA und der S&P 500 mit einem neuen Allzeithoch, und der Nasdaq 100 kann heute sein Kurs-Gap vom 04.05.2021 schließen. Sollten die neuen Höchstkurse auch auf (Wochen-) Schlusskurs-Basis Bestand haben, dürften in der kommenden Woche teilweise neue Momentum-Investoren aktiv werden. Gleichwohl bleibt die technische Lage der Aktienmärkte weniger klar, als vielen Investoren lieb ist. Denn ob die Divergenz der letzten Tage nur eine Sektor-Rotation war, muss sich erst noch weisen.

Jedenfalls konnten sich die Wasserstoffaktien heute erst einmal deutlicher erholen. Nel ASA (NO0010081235) gewann in Oslo 11,14 % auf 19,45 NOK und drehte damit direkt über der Unterstützung vom 28.10.2020. Dabei dürften einige Short-Seller Kasse gemacht haben, denn bei dem Kursverlust von mehr als einem Drittel innerhalb weniger Handelstage sind mit Sicherheit hohe Buchgewinne aufgelaufen. Nun besteht Luft für die (Zwischen-) Erholung bis in den Bereich von 21 NOK, dem alten Unterstützungsniveau, welches nun zur Widerstandszone geworden ist.

Und auch Ballard Power (CA0585861085) kann sich heute stabilisieren und gewinnt aktuell in New York 3,7 % auf 15,71 Dollar. Und auch Ballard Power drehte gestern Abend interessanterweise an der Unterstützung vom 28.10.2020. Dies lässt vermuten, dass der Abwärtsdruck auch über den Index bzw. die Peergroup kam, nun aber nachgelassen hat. Die Widerstandszone, bis zu der nun eine (Mindest-) Erholung möglich ist, liegt bei 18,25 Dollar, dem Tief vom 21.04.2021.

Nicht von den festeren Märkten profitieren kann hingegen heute BYD (CNE100000296). Die Aktie fällt in Hongkong 5,72 % auf 145 HKD und scheint damit die vermutete Symmetrie einer S-K-S-Formation weiter zu bestätigen. Nach der nächsten stärkeren Unterstützung muss man schon etwas suchen, infrage kommt hier ggf. das 78,6 % - Fibonacci-Retracement bei 124,10 HKD, wenn man als Ausgangspunkt den Beginn der bereits lange gebrochenen Aufwärtstrend-Linie vom 09.09.2020 nimmt.

In die andere Richtung unterwegs war heute dagegen Barrick Gold (CA0679011084). Die Aktie gewinnt aktuell in New York zwar nur 1,02 % 23,79 Dollar, hat aber dafür gestern Abend den Sprung aus dem Boden geschafft, den es seit dem Absturz am 27.01.2021 gebaut hat. Zwar dürfte es nun nicht gleich wieder durch die Decke gehen, aber mit dem Wochencandle von dieser Woche dürfte sich die charttechnische Situation nun deutlich verbessern.

 

Und was ist das Fazit?

 

Die Indizes und die Änderungen des jeweiligen Sektor-Sentiments sollten nicht unterschätzt werden. Sie können nach oben wie nach unten ,,Sektor-Blasen‘‘ entwickeln, die durch die Quartalszahlen noch verstärkt werden. Insgesamt erscheint die Korrektur der Technologieaktie fortgeschritten, eine Bestätigung durch ein neues Allzeithoch auf Index-Ebene steht aber noch aus. Dagegen könnten die Edelmetall-Minenaktien wie Barrick bald wieder positiv überraschen, wenn sich die Hoffnung auf ein Ende der Korrektur bei den Edelmetallen verstärken sollte.

 

07.05.2021 - Arndt Kümpel - ak@ntg24.de

 

Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie ISIN-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)