als .pdf Datei herunterladen

AI-Rallye läuft weiter

Die AI-Rallye beginnt wieder zu laufen - Bullen nehmen Nvidia Zahlen vorweg

NTG24 - AI-Rallye läuft weiter

 

Die AI-Rallye beginnt wieder zu laufen. Nach einer Abkühlung der Spekulationen in den vergangenen Wochen kommen die Käufer nun im Mai wieder zurück. Im Mittelpunkt steht der Bericht von Nvidia, aber auch die anderen Konkurrenten sind gefragt.

Anzeige:

Banner Zürcher Börsenbriefe

 

Das Wachstum bei AMD (US0079031078) stimmte im 1. Quartal nicht. Punkt. Nicht mehr und nicht weniger führte zu der Korrektur seit Anfang März. Der Chiphersteller hat sich als Konkurrent zu Nvidia (US67066G1040) aufgestellt, zu dem man aufschliessen will, und präsentiert sich gleichzeitig als dominanter Konkurrent von Intel (US4581401001). Ohne Zweifel performte man besser als Intel, aber Nvidia müsste schon sehr enttäuschen, um mit der Performance von AMD im 1. Quartal gleichzuziehen.

 

Advanced Micro Devices Inc.

 

Sequenziell schrumpfte der Umsatz sogar. Nach 6,17 Mrd. US-Dollar im Dezember-Quartal lieferte man im März-Quartal nur 5,47 Mrd. US-Dollar Umsatz ab. Selbst im Jahresvergleich ist das mehr oder weniger eine Stagnation von rund 2 %. An den restlichen Zahlen war die Wall Street dann kaum noch interessiert. Es half aber natürlich auch nicht, dass man nur ein operatives Ergebnis von 36 Mio. US-Dollar vorlegt. Eine Marge von gerade einmal 0,66 %. Zum Vergleich: Nvidia kam zuletzt auf eine operative Marge von 61,6 %. Das Hundertfache!

Anzeige:

Banner TradingView

 

AI-Rallye läuft weiter

 

AMD holt auf, aber starkes Wachstum wird erst für 2025 erwartet. Für das laufende Jahr preist die Börse ein knappes zweistelliges Umsatzwachstum auf rund 25,5 Mrd. US-Dollar ein. Erst nächstes Jahr soll AMD eine stärkere Traktion bekommen und den Konkurrenten Nvidia zu Leibe rücken. Die Wachstumsrate soll sich dann mehr als verdoppeln auf 28 %, während für Nvidia ein Einbruch der Wachstumsrate von mehr als 80 % in 2024 auf dann „nur“ noch 25 % erwartet wird. Nvidia ist also eine Wette auf die Gegenwart und AMD eine Wette auf die Zukunft. 

 

Nvidia Corp.

 

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeDas Geschäft mit Rechenzentren ist stark bei AMD, aber das grösste Potenzial liegt in den lokalen AI-Prozessoren. Analog zu der Ausrichtung von Intel und auch Apple (US0378331005) setzt AMD darauf, dass AI-Applikationen in Zukunft sukzessive aus der Cloud in Richtung der lokalen Verarbeitung vor Ort wandern werden. Das sind aktuell noch mehr Versprechen als echte Leistungen, aber der Trend geht ohne Zweifel in diese Richtung und hat für die Halbleiterhersteller einen noch grösseren Skaleneffekt als das heutige Geschäft mit den Rechenzentren. Das sieht auch die Börse so und differenziert die Spekulationen in diesem Sektor daher immer stärker auf die einzelnen Anbieter.

Eine konkrete Empfehlung zu dieser Analyse ist den Lesern des Zürcher Finanzbriefes vorbehalten. Den Zürcher Finanzbrief und die zugehörigen Empfehlungen können Sie im Rahmen eines kostenlosen Probe-Abonnements ausgiebig testen.

AMD Inc.-Aktie: Kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten AMD Inc.-Zahlen sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für AMD Inc.-Aktionäre. Lohnt sich aktuell ein Einstieg oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Empfehlungen zu AMD Inc. - hier weiterlesen...

 

07.05.2024 - Mikey Fritz

Unterschrift - Mikey Fritz

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)