als .pdf Datei herunterladen

Tesla im Glück! LG schneller als Panasonic - Neues Model Y und Semi noch dieses Jahr?

Warum Tesla dank LG das neue Model Y und den Semi Truck noch dieses Jahr produzieren könnte

 

Wie das im Regelfall gut informierte südkoreanische Magazin „The Elec“ berichtet, beteiligt sich LG Chem (ISIN: KR7051910008) noch dieses Jahr an Teslas (ISIN: US88160R1014) Projekt zur großflächigen Herstellung eigener Batterien der nächsten Generation 4680.

 

Voller Betrieb noch in 2021!

 

LG hat demnach bereits im vergangenen Monat mit den Vorbereitungen für den Bau einer Pilotlinie für die 4680-Batterien begonnen. Dazu werden im Werk in Ochang Teile der vorhandenen Produktionslinien umgebaut, die notwendige Ausrüstung für die Montage wurde wohl bereits installiert.

LG investiert dabei in großen finanziellen Umfang in die Pilotlinie, der im Raum stehende Betrag entspricht dem des Rivalen Panasonic (ISIN: JP3866800000), der in seiner Suminoe-Fabrik in Osaka auch eine Pilotlinie für Tesla vorbereitet.

Der südkoreanische Batterieriese will nach Informationen von Insidern die Pilotlinie fertigstellen, bevor Pansonic zuerst die Massenproduktion der Batterien startet. Die Pilotlinie von LG werde dabei noch in 2021 ihren vollen Betrieb aufnehmen. LG nennt das Projekt "IM", wobei M in IM für Musk steht, den Nachnamen von Tesla-CEO Elon Musk.

 

Revolutionäre Batterietechnologie

 

Tesla stellte seine neuartigen 4680 zylindrischen Batterien am Batterietag am 22. September letzten Jahres vor. Diese sind größer als herkömmliche 2170-Batterien und verfügen über eine neue Zellarchitektur, die zu einer höheren Energiedichte führt. Tesla ging es insbesondere auch um die Steigerung der Produktivität und Senkung der Produktionskosten. Das Unternehmen verfügt derzeit lediglich über eine einzige Pilotlinie für die Batterien in seinem kalifornischen Werk in Fremont, welche lt. Elon Musk 10 GWh in 2021 produzieren. Es wird vermutet, dass hier die notwendigen Zellen für das in Grünheide produzierte europäische Model Y hergestellt werden, damit die Produktion Mitte des Jahres bereits mit der neuen Technologie hochfahren kann. Da aber auch Teslas Semi Truck und das neue Model S Plaid Plus diesen Zelltypen erhalten sollen, benötigt Tesla dringend mehr Einheiten. Hier könnte LG einspringen, sodass es tatsächlich realistisch erscheint, das die Produktion des Semi noch dieses Jahr starten könnte.

 

Langer Atem bei Tesla - Partner Teil der Lösung

 

Es wird jedoch trotz allem wohl mindestens zwei bis drei Jahre dauern, bis Tesla die Produktivität der geplanten Batterien sichergestellt hat, damit diese in Eigenregie hergestellt werden können. Aus diesem Grund werden Panasonic und LG Energy Solution in das Projekt einbezogen, um die neue Technologie breitflächig einsetzen zu können.

Anzeige:

Werbebanner Zürcher BörsenbriefeTesla strebt an, bis 2022 eine Produktionskapazität von 100 GWh und bis 2030 eine Produktionskapazität von 3 TWh zu erreichen. Musk hat bereits angekündigt, die Zusammenarbeit mit anderen Batterieherstellern wie LG Chem und CATL (ISIN: INE170B01037) fortzusetzen, obwohl Tesla eigene Batterien herstellt.

Im vergangenen Jahr hat LG Energy Solution das Ziel der Produktionskapazität für 2021 von 100 GWh auf 120 GWh erhöht. Die Erhöhung um 20 GWh betrifft dabei die Herstellung der neuen 4680er Batterien. Das erhöhte Ziel spiegelt wahrscheinlich erhöhte Bestellungen seitens Tesla wider.

 

23.02.2021 - Matthias Eilenbrock - me@ntg24.de

 









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)