als .pdf Datei herunterladen

Wieder einmal machen Gerüchte um die nächste Spielekonsole von Nintendo die Runde

Die Spiele könnten teurer werden

NTG24 - Wieder einmal machen Gerüchte um die nächste Spielekonsole von Nintendo die Runde

 

Noch immer warten Aktionäre und Spieler ungeduldig auf Neuigkeiten rund um Nintendos nächste Spielekonsole. Die aktuelle Hardware in Form der Switch verkaufte sich im laufenden Jahr zwar noch immer blendend und ist auf dem besten Wege, neue Rekorde aufzustellen. Gewisse Alterserscheinungen sind aber kaum von der Hand zu weisen und im Jahresvergleich geben die Absatzzahlen in den meisten Märkten nach.

Anzeige:

Banner Stauder

 

Während Nintendo (JP3756600007) selbst sich rund um seine Zukunft noch immer bedeckt hält, sind im Netz jüngst frische Gerüchte um eine Switch 2, oder wie auch immer das Gerät heißen mag, aufgetaucht. Demnach soll es wohl schon im Februar eine offizielle Ankündigung geben, auf die dann einige Monate später im Herbst eine Veröffentlichung folgen könnte.

Die weiteren angeblich durchgesickerten Details sind nicht allzu aufregend. Die Konsole soll wohl etwas besser und schneller werden als die bisherige Switch, sich aber in Sachen Formfaktor nicht allzu sehr unterscheiden. Ein für die Fans eher unangenehmes Gerücht betrifft derweil die Spielepreise. Jene sollen einigen Leakern zufolge wohl um rund zehn US-Dollar anziehen. In Euro dürfte der Sprung ähnlich ausfallen. Für Neuveröffentlichungen würden dann künftig also 70 statt den bisher üblichen 60 US-Dollar bzw. Euro fällig.

Es fällt nicht schwer, diesem Gerücht Glauben zu schenken. Mit „The Legend of Zelda: Tears oft he Kingdom“ probierte Nintendo sich bereits an höheren Verkaufspreisen, welche von der Kundschaft auch sehr gut verdaut wurden. Dennoch sind die Spekulationen mit äußerster Vorsicht zu genießen. Ehrlicherweise traf in diesem Jahr kaum eine Prognose der Leaker rund um Nintendo, und vor allem nicht um den Switch-Nachfolger zu.

 

Neue Chancen warten bei Nintendo

 

Anzeige:

Werbebanner DegussaAuch wenn es noch keine offiziellen Informationen gibt, so bietet eine neue Nintendo-Konsole, deren Erscheinen 2024 als einigermaßen wahrscheinlich anzusehen ist, den Aktionären durchaus gute Chancen. Schlägt das neue Gerät auch nur annähernd so ein wie sein Vorgänger, wären Kursgewinne eine fast schon sichere Angelegenheit. Allerdings hatte Nintendo in der Vergangenheit nicht nur Verkaufsschlager im Sortiment. Ob eine mögliche Switch 2 also für einen neuen Hype sorgen wird, das steht in den Sternen. Die Aktie bietet interessante Chancen, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber ein Stück weit schlicht eine Wette.

Nintendo Corp.-Aktie: Kaufen oder verkaufen?

 

Die neuesten Nintendo Corp.-Zahlen sprechen eine klare Sprache: Dringender Handlungsbedarf für Nintendo Corp.-Aktionäre. Lohnt sich aktuell ein Einstieg oder sollten Sie lieber verkaufen?

Konkrete Empfehlungen zu Nintendo Corp. - hier weiterlesen...

 

18.12.2023 - Andreas Göttling-Daxenbichler

Unterschrift - Andreas Göttling-Daxenbichler

 

Auf Twitter teilen     Auf Facebook teilen


Informiert bleiben - Wenn Sie bei weiteren Nachrichten und Analysen zu einem in diesem Artikel genannten Wert oder Unternehmen informiert werden möchten, können Sie unsere kostenfreie Aktien-Watchlist nutzen.









Ihre Bewertung, Kommentar oder Frage an den Redakteur


Bitte geben Sie die Anzahl der unten gezeigten Eurozeichen in das Feld ein.
>

 



Bewertungen, Kommentare und Fragen an den Redakteur

 

 

Haftungsausschluss - Die EMH News AG übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Empfehlungen sowie für Produktbeschreibungen, Preisangaben, Druckfehler und technische Änderungen. (Ausführlicher Disclaimer)